Entgiftung und Entschlackung

Du bist schön_Logo_Blatt_kleinWas bedeutet DETOX eigentlich? Detox bedeutet nichts anderes als Entschlackung, Entgiftung, Reinigung. Wozu brauchen wir es – oder besser gesagt: Brauchen wir es überhaupt? Ob der Mensch „detoxen“ sollte oder nicht, hängt von vielen Faktoren ab.
Der gesunde menschliche Körper hat unter optimalen Bedingungen die Fähigkeit sich selbst zu reinigen und zu regenerieren. Alte Zellen sterben ab, neue werden produziert, kranke repariert oder ausgetauscht. Dies tut der Körper ohne, dass wir es merken. Zumeist wählt er eine Zeit dafür, in der wir ruhen bzw. schlafen. Während wir schlafen schaltet alles in uns auf Minimum Aktivität. Unser Körper, unsere Organe können nun in Ruhe abbauen, entschlacken, reparieren und reproduzieren. Dieses selbstgesteuerte Detoxen funktioniert normalerweise einwandfrei, sofern wir genug Schlafen und genug Nährstoffe und Vitamine zur Verfügung haben, die unser gesamtes System unterstützen. Man muss es sich wie ein Fahrrad vorstellen, bzw. die Räder mit den Speichen daran. Wir fahren damit durchs Leben, erfreuen uns der schönen Landschaft, achten kaum auf die Schlaglöcher und den Schlamm und Dreck, der sich an den Speichen ansammelt. Zu Anfang, wenn wir noch jung sind, kann unser Körper mit dem Schlamm fertig werden. Das körpereigene Detoxen funktioniert sehr gut, sofern der Dreck nicht überhand nimmt. Wenn jedoch mehr Schlacken und Giftstoffe anfallen, als er entgiften kann, wird er müde, langsamer, greift auf die Puffer zu, die der Körper für den Notfall angebaut hat. Reserve Energien werden angezapft, Vitamine und Nährstoffe aufgebraucht… es werden Nährstoffe von dort abgezogen wo sie nicht wirklich gebraucht werden; die Haare werden stumpf und glanzlos, die Haut zeigt allergische Reaktionen auf, Nägel werden brüchiger, wir werden müde und gereizt. Wenn unser Körper dann auch noch die Möglichkeit, sich komplett der Reinigung zu widmen, nicht mehr bekommt (zu wenig Schlaf, nährstoffarme Ernährung, Stress,…)kommt die Leber, die Niere, der Darm, die Haut, die sogenannten„Detox-Organe“ ihrer Arbeit nicht mehr nach. Das Fahrrad fährt nicht mehr so gut und es wird Zeit es zu reinigen, zu ölen, sich darum zu kümmern und – was ganz wichtig ist: Eine Pause einzulegen. Detoxen ist also nichts anderes, als seinem Körper wieder Mal die Möglichkeit zu geben, sich in Ruhe zu reinigen, ihn dabei mit den nötigen Nährstoffen aufzubauen und unterstützen. Genauso wie wir das Fahrrad, oder das Auto oder unsere Wohnung regelmäßig reinigen, genauso sollten wir es mit unserem Körper tun. Er wird uns dafür mit Sicherheit seine Dankbarkeit zeigen, und zwar mit einer reinen Haut, schönem Haar, und mehr Energie!
Jetzt buchen!